Moderne Handhelds wie die Playstation Vita, Nintendo 2DS oder New Nintendo 3DS haben ganz klar ihre Vorteile, darüber ich jetzt nichts drüber zuschreiben. Aber meine lieblingshandheld ist und bleibt der Gameboy.

Der klassische Gameboy hat mich am meisten von allen Spielekonsolen geprägt. Viele nennen ihn auch DMG oder Gameboy Classic, ich bevorzuge einfach nur den Ausdruck Gameboy, denn alle Nachfolger haben eine zusätzliche Bezeichnung im Namen.

Es war einfach eine super Zeit mit dem Gameboy…

Der Gameboy mit dem ich aufgewachsen bin, war eigentlich nicht meiner. Es war der meines Bruders. Er bekam ihn von unserem Onkel zum Geburtstag geschenkt, oder war es Weihnachten? Die ersten Spiele die wir hatten waren Kwirk, Fortress of Fear und Tetris.

Mein Lieblingsspiel war sehr lange Zeit erstmal Kwirk.

Kwirk ist ein Rätselspiel bei dem man mit einer kleinen, kugelförmigen Figur Blöcke verschieben muss um ans Ziel zu kommen.

Über den Super Nintendo haben wir die Zelda-Reihe kennen und lieben gelernt und uns dann auf einem Trödelmarkt “The Legend of Zelda: Link’s Awakening“ gekauft.

Dieses Spiel haben wir (insgesamt 3 Brüder) so ziemlich durchgesuchtet wie man es heute nennen würde. Jegliche längere Autofahrt wurde der Gameboy zum begehrtesten Objekt der Reise. Während der eine von uns spielte, stritten sich die anderen Beiden wer als nächster darf. Wieso haben meine Eltern eigentlich nie einen zweiten Gameboy gekauft?

Der Gameboy hat viele Top-Spiele…

Link’s Awakening war wirklich Klasse, keins der anderen Spiele die wir immer mal wieder gekauft hatten kam da dran. Zwischendurch kauften wir uns noch viele andere Titel wie z.B. Street Fighter, Super Mario Land 1, 2 und 3 (Wario Land), Kirby’s Dream Land, und noch ein paar mehr die mir jetzt nicht einfallen wollen.

Mit der Zeit hatten meine Brüder immer weniger Interesse am Gameboy, ich war der jüngste und konnte irgendwann soviel spielen wie ich wollte. Es war das Paradise im Kinderzimmer. Meine Eltern hatten auch nichts großartig dagegen, denn meine Schulnoten waren gut.

Irgendwann, ich weiß nicht mehr genau wann es war, kam mein bester Freund und meinte wir brauchen dieses Pokemon Spiel.

Pokemon war dann nochmal ein Comeback für den Handheld…

Mein Gameboy war eigentlich schon beiseite gelegt, ich hatte kaum noch Interesse daran.

Ich spielte mehr mit anderen stationären Spielekonsolen und natürlich unternahm ich auch, ausserhalb meines Kinderzimmers, mit meinen Freunden typische Aktivitäten. Ich hatte bis dahin keine Ahnung was dieses Pokemon war und hab mich erstmal am PC (56k Modem) etwas schlau gemacht. Damalige Spielezeitschriften halfen dabei sehr.

Ich kaufte die rote Edition und mein Kumpel die blaue, später gab es dann noch die gelbe, die ein anderer Freund gekauft hat.

Ab diesem Zeitpunkt wurde Pokemon gesuchtet, es war unglaublich. Die Gameboy wurden mit in die Schule gebracht, Samstags als erster wach gewesen und erstmal im Bett gespielt. Im Grunde drehte sich alles nurnoch um Pokemon, die Sammelkarten sammelten wir nur kurz, war uns schnell zu teuer.

Und obwohl wir so intensiv zockten und sogar das Pokemon Mew hatten, welches nur durch einen Glitch fangbar war, hatten wir an der zweiten Generation der Pokemon absolut kein Interesse. So schlagartig wie wir mit diesem Spiel anfingen, so schlagartig hörte es auch wieder auf.

Ich weiß schon garnicht mehr was ich als nächstes gespielt habe.

Leider gab es auch Nachteile…

Der Gameboy hatte leider auch Nachteile, das farbenlose Display war eigentlich kein Problem. Die Spiele waren schließlich darauf ausgelegt. Das Problem war vielmehr die fehlende Beleuchtung des Display. Heutezutage ist das kein Problem mehr. Ralativ einfach lässt sich ein alter Gameboy mit einer Hintergrundbeleuchtung ausstatten. Das technische Verständnis sind da natürlich vorrausgesetzt.

Zu dem sogenanten Backlightmods werde ich noch einiges auf meiner Website schreiben.

Ein andere relativ kleiner Nachteil waren auch die Batterien. Die 4 benötigten Batterien war gefühlt ständig leer. Ich war bestimmt zwei mal die Woche beim Kodi Batterien kaufen 😉

Zum Glück hatten wir dann später einen Akku, den ich noch heute besitze.

Der Gameboy ist aus meiner Sicht auch heute noch der beste Handheld den es gibt und ich erinner mich sehr gerne an diese Zeit zurück. Ich sollte meinen mal richtig sauber machen und ihm ne neue Scheibe spendieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen